Elektrische Prüfungen

Thema

Die elektrischen Prüfungen erfolgen nach nationalen und internationalen Normen sowie kundenspezifischen Anforderungen mit Hilfe eines breiten Spektrums moderner Prüfverfahren und -ausrüstungen.

Das Labor wird jährlich durch das VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut, den TÜV Nord sowie die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) auditiert und akkreditiert.

In Zusammenarbeit mit dem VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut wurde das Labor von der IEC/IECEE als CBTL-Labor zertifiziert.

Hochspannungsprüfung.

Messung dielektrischer Eigenschaften.

Bestimmung des Oberflächen- und Durchgangswiderstands.

Leistungsangebot
 

DAkkS-akkreditierte elektrische Prüfungen

  • Spezifischer Durchgangswiderstand (DIN EN 60093 / VDE 0303-30)
  • Spezifischer Oberflächenwiderstand (DIN EN 60093 / VDE 0303-30)
  • Durchschlagsfestigkeit isolierender Werkstoffe (DIN EN 60243-1)
  • Dielektrische Eigenschaften (außer Verlustfaktor) von Isolierstoffen (DIN 53483-1, DIN 53483-2, DIN VDE 0303-4)
  • Elektrostatik: Bestimmung des Widerstandes von festen planen Werkstoffe und von Bodenbelägen (DIN EN 61340-2-3, DIN EN 61340-4-1)

CBTL-zertifizierte elektrische Prüfungen

  • Prüfung auf bestimmungsgemäßen Gebrauch (Steckdosen, Regler, Relais)
    • IEC 60730-1, IEC 60730-2-9
    • IEC 60669-1
    • IEC 60884-1
    • IEC 60998-1, IEC 60998-2-1, IEC 60998-2-2

Sonstige elektrische Prüfungen

  • Prüfung auf bestimmungsgemäßen Gebrauch (Leuchten, etc.)
  • Hochspannungsprüfung (Gleichstrom)
  • Bestimmung des dielektrischen Verlustfaktors
  • Beurteilung der Brandgefahr (Glühdrahtprüfung nach DIN EN 60695-2-10, Lichtbogenprüfung nach VDE 0303-5 und VDE 0303-71)


Technische Ausstattung der Labore
 

  • LCR-Messplatz
  • Hochohmmessplatz bis 1014
  • Hochspannungsmessplatz
    Messbereich (AC):   0 kV bis 12 kV
  • Hochspannungs-Anlage
    AC: 100 kV
    DC: 130 kV