Zustandsüberwachung

Methoden und Messsysteme der Zustandsüberwachung (Condition Monitoring, CM) sichern die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen. Insbesondere für Instandhaltungsstrategien (Maintenance, Repair and Overhaul, MRO) kann die regelmäßige Erfassung von Maschinenzuständen entscheidende Informationen liefern. Damit ist eine bessere Steuerung und Optimierung der Prozesse möglich. Beim Structural Health Monitoring (SHM) werden hingegen statische Bauteile automatisiert überwacht. Die damit realisierte Erfassung und Bewertung von Schädigungsmechanismen sichert die Zuverlässigkeit und optimale Funktionsweise kritischer Komponenten.

Zuverlässigkeit steigern, Kosten reduzieren

Das Fraunhofer IKTS ist kompetenter Ansprechpartner wenn es um die Überwachung von Materialien, Bauteilen, Baugruppen, Maschinen, Anlagen sowie den damit verbundenen Fertigungsverfahren geht. Dies umfasst sowohl die Analyse und Bewertung als auch die Optimierung von Komponenten und Prozessen.

Dafür entwickelt das IKTS Sensoren (optisch, akustisch, elektromagnetisch), Systeme und Verfahren für die Zustandsüberwachung, die bei der Errichtung und Inbetriebnahme von Anlagen implementiert werden. Die Nachrüstung in bestehende Infrastrukturen ist ebenfalls möglich. Ausgelegt für harsche Einsatzbedingungen realisieren sie die zerstörungsfreie Defekterkennung, Echtzeitüberwachung und eine damit verbundene zustandsbasierte Wartung oder Anlagenoptimierung.

Die maßgeschneiderten Lösungen tragen zur Verbesserung der Anlagensicherheit unter Beachtung aller Normanforderungen bei und entstehen in enger Zusammen- und Entwicklungsarbeit mit Herstellern und Anwendern.

Themen

 

Technologie

Kein CM-System gleicht dem anderen: Ob korrektiv, informativ oder vorausschauend – erst eine angepasste Instandhaltungsstrategie führt zu längeren Lebenszeiten und damit zu Einsparpotenzialen. CM-Systeme des Fraunhofer IKTS fokussieren die Identifizierung, Erfassung und Bewertung entscheidender Parameter. Die intelligenten Systeme sagen auf Basis von Wahrscheinlichkeiten Schäden voraus und erhöhen so die Verfügbarkeit von Anlagen und Komponenten.

 

Verarbeitende Industrie

Fertigungsprozesse bilden den Schwerpunkt betrieblicher Leistungserstellung und entscheiden damit über den Wettbewerbsvorteil eines Unternehmens. Das Fraunhofer IKTS trägt mit seinem Prozessverständnis in vielen Branchen zur Gestaltung von effizienten und sicheren Fertigungsprozessen bei. Das Hauptaugenmerk liegt auf einer schnellen und berührungslosen Überwachung von Materialien, Komponenten und ganzen Anlagen mittels akustischer und optischer Prüfverfahren.

 

Energiewirtschaft

Für großtechnische Anlagen, insbesondere im Energiesektor, sind Sicherheit und Zuverlässigkeit unabdingbar. Die Überwachung kritischer Komponenten, wie Rotorblätter oder Rohrleitungen, soll zum einen Ausfällen vorbeugen und zum anderen Wartungskosten senken. Das Fraunhofer IKTS bietet verschiedenste Systeme zur Zustandsüberwachung von Onshore- bis Offshore-Anlagen an.

 

Verkehrs- und Transportwesen

Weltweit nimmt das Passagier- und Cargo-Aufkommen zu. Damit steigen auch die Anforderungen an wirtschaftliche Monitoringsysteme, die eine größtmögliche Sicherheit gewährleisten. Das Fraunhofer IKTS entwickelt solche Systeme und Dienstleistungen für die Zustandsüberwachung von Komponenten.  

 

Bio- und Medizintechnik

Der Nachweis der Reinheit von Produkten und Rohstoffen für die Medizin und Nahrungsmittelindustrie ist essenziell. Das Fraunhofer IKTS überführt und implementiert neueste akustische und optische Diagnoseverfahren für industrielle Anwendungen in Messsysteme für die Zustandsüberwachung in der Bio- und Medizintechnik. Das Hauptaugenmerk liegt in der Erhöhung von Qualitätsstandards, ohne dabei standardisierte Prozessabläufe zu beeinträchtigen.

 

Technische Ausstattung

  • Multi Channel Acoustic Measurement System MAS
  • Schallemissionsanalyse-System AMSY-6 und Software von Vallen Systeme GmbH
  • Funkknoten
  • Polymeroptisches Schallemissionssystem
  • Leica ScanStation C5

Kooperationsmodelle
 

Innovation und Entwicklung sind Bausteine für eine erfolgsversprechende Unternehmenszukunft. Um Wettbewerbsvorteile zu generieren, bietet Fraunhofer maßgeschneiderte Kooperationsmöglichkeiten für die bestmögliche Form der Zusammenarbeit für kleine und mittlere Unternehmen. Damit können Entwicklungskompetenzen vom Kunden kurzfristig und bedarfsorientiert abgerufen und genutzt werden.