Keramografie und Phasenanalyse

Gruppe

Die gezielte Entwicklung und Optimierung von Werkstoffen erfordert die reproduzierbare Charakterisierung der Gefüge und des Phasenbestandes. Die Arbeitsgruppe hat ein umfangreiches Know-how zur schädigungsarmen Präparation von Werkstoffen und ihrer hochauflösenden Analyse von Mikrostrukturen erarbeitet. In Zusammenarbeit mit anderen Arbeitsgruppen und Kunden erfolgt die ständige Weiterentwicklung dieser Methoden. Das Spektrum der bearbeiteten Aufgaben und Werkstoffe reicht von der Charakterisierung von Nanostrukturen (Schichten und nanostrukturierte Werkstoffe) bis zu konventionellen Keramiken, von extrem weichen Werkstoffen (h-BN, Metallkomposite) über multifunktionelle Schichtsysteme bis zu superharten Werkstoffen auf Basis von Diamant und Boriden.


Leistungsangebot

 

  • Präparationsmethoden für Granulate, Grün- und Sinterkörper keramischer und metallischer Werkstoffe
  • Ionenstrahlbasierte Präparationstechniken
  • Qualitative und quantitative Gefügeanalyse
  • Qualitative und quantitative XRD-Phasenanalyse bis 1400 °C
  • Analyse dünner Schichten (Reflektometrie)
  • Schadensanalyse

 

Technische Ausstattung

 

  • Standardmethoden der keramografischen Präparation und Ätztechnik
  • Ionenstrahlpräparationstechniken (BIB/FIB)
  • FESEM mit EDX, EBSD
  • AFM
  • Quantitative Röntgendiffraktometrie bis 1400 °C und Reflektometrie
  • RFA

Forschung aktuell

3D-Gefügeanalyse zur Modellierung des Materialverhaltens von Bauteilen