Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

Kompetenz in Keramik

Das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS betreibt anwendungsorientierte Forschung für Hochleistungskeramik. Die drei Standorte in Dresden und Hermsdorf (Thüringen) formen gemeinsam das größte Keramikforschungsinstitut Europas.

mehr Info

Jahresbericht 2016/2017

Im Jahresbericht des Fraunhofer IKTS finden Sie Informationen und Berichte zu unseren aktuellen Forschungsarbeiten.

Zertifiziert

Das Fraunhofer IKTS ist nach DIN EN ISO 9001, DIN EN ISO 14001 und EN ISO 13485 zertifiziert

   
 

Bleiben Sie informiert!

Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie alle Neuigkeiten aus dem Fraunhofer IKTS. Hier können Sie auch Ihre Kundendaten aktualisieren.

News

 

Dresden / 8.12.2017

Pressemitteilung

Fraunhofer treibt intelligente Landwirtschaft voran

Fraunhofer hat gestern in Lissabon mit der portugiesischen Forschungsförderorganisation FCT (Fundação para a Ciência e a Tecnologia) eine gemeinsame Absichtserklärung unterschrieben. Sie sieht vor, die Digitalisierung von Land- und Forstwirtschaft voranzutreiben. Unter anderem sollen mithilfe digitaler Technologien land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen noch zielgerichteter und nachhaltiger bewirtschaftet werden. Eine gemeinsame Taskforce soll dafür mögliche Einsatzgebiete und Anwendungsszenarien entwickeln.

 

 

Dresden / 20.11.2017

Pressemitteilung

Mehr Sicherheit beim Fliegen dank neuer Ultraschall-Prüfsysteme

Ist das Flugzeug tatsächlich das sicherste Verkehrsmittel? Ja – und damit das auch mit den immer komplexer werdenden Flugzeugen so bleibt, entwickelt das Fraunhofer IKTS neuartige Prüfanlagen, die Schäden frühzeitig erkennen können und ein Bauteilversagen in kritischen Situationen verhindern helfen.

 

 

Dresden/ 12.12.2017

Blog

Unser Räucherkerzchen selbst funktioniert nun, der weihnachtliche Rauch entwickelt sich. Doch warum braucht man einen Räuchermann, damit es richtig dampft?

 

Dresden / 11.12.2017

Blog

Was bleibt nach dem Verglimmen außer Wohlgeruch?

Wenn Sie unserem Räuchermann genau ins Gesicht schauen, dann sehen Sie an den Stellen, an denen der Rauch den Mund verlässt, kleine braungelbe Beläge. Auch im Inneren ist der Räuchermann nach langer Benutzung mit solchen Ablagerungen überzogen. Sie stammen aus der unvollständigen Zersetzung von Bindemitteln und Duftstoffen aus dem Räucherkerzchen. Die hohe Temperatur des Kerzchens lässt diese Stoffe verdampfen, an kälteren Stellen setzen sie sich wieder ab. Wie verhält es sich in der Hochleistungskeramik?

 

Dresden / 10.12.2017

Blog

2. Advent: Das Kerzchen brennt...

Glückwunsch – unser Räucherkerzchen ist nun fertig! Zeit also für einen Test! Unser wackerer Räuchermann kommt nun zum ersten Mal zum Einsatz – zumindest sein Unterteil.

 

Dresden / 9.12.2017

Blog

Stylisch: Die Keramik braucht 'nen Fön

Ein nasses Räucherkerzchen glimmt nicht. Bevor man das Kerzchen also das erste Mal entzündet, muss es trocknen. In früheren Zeiten stellten die Menschen die frischen, feuchten Räucherkerzchen einfach auf ein Brett und ließen sie ein paar Tage an der Luft trocknen. In der Keramik geht das leider nicht so einfach.

 

Dresden / 8.12.2017

Blog

Shaping: Was tun Kerze und High-End-Keramik für die gute Figur?

Ist ein glatter, bildsamer Teig für die Räucherkerzchen bereitet, geht es an das Formen der kleinen Kegel.

 

Dresden / 7.12.2017

Blog

»Kerzenteig auf Keramisch«: Wozu denn nur Viskosität und Rheologie?

Um ein gutes Räucherkerzchen zu formen, muss der Teig bestimmte Eigenschaften erfüllen. Er darf nicht zu dünnflüssig sein und nicht zu fest.

 

Dresden / 6.12.2017

Blog

Kneten was das Zeug hält: Von der Grundmasse für Kerzen bis zum Feedstock

Wie bei der Räucherkerzchen-Herstellung oder auch beim Kuchenbacken wird in der Keramikherstellung ein homogener Knetteig benötigt, in dem alle Rohstoffe gut durchmischt und klumpenfrei vorliegen. Der Keramiker nennt einen solchen Teig »Feedstock«.

 

Dresden / 5.12.2017

Blog

»Beschwipste Räucherkerzen und Keramik: Locker und dufte nur mit Alkohol?«

Damit die Räucherkerze einen angenehmen Duft versprüht, werden ihr wohlriechende Stoffe zugesetzt. Das können Pulver sein, zum Beispiel Sandelholz.

 

Dresden / 4.12.2017

Blog

Das Bindemittel – oder was Räucherkerze und Hochleistungskeramik im Innersten zusammenhält

Um aus Holzkohlepulver Räucherkerzen herzustellen, gaben die Erzgebirger ein pflanzliches Bindemittel – also zum Beispiel Mehlkleister oder Tapetenleim – hinzu, das mit Wasser angerührt rückstandslos verbrannte.

 

Dresden / 3.12.2017

Blog

Eine Urform des Recycling: Aus Abfall wird das wertvolle Augangsmaterial für die Räucherkerze

Ein Räucherkerzchen glimmt und verdampft dabei die Duftstoffe.

 

Dresden / 2.12.2017

Blog

Räuchermann und Räucherkerze – nur zusammen sind sie stark!

Nur zusammen ergeben sie den richtigen Weihnachtsduft und nur im richtigen Räuchermann steigt der Rauch auch an die Decke ´nauf.

 

Dresden / 1.12.2017

Blog

Wenn es Raachermannel nabelt... – Einladung zur Erforschung der erzgebirgischen Weihnachtstradition

Ein herzliches »Glück Auf!« aus dem Fraunhofer IKTS.

 

Mumbai/ 18.-20.01.2018

Messe

Clean India Show 2018

Das Fraunhofer IKTS präsentiert am Gemeinschaftsstand »Thuringia International« seine Kompetenzen in der Flüssigkeitsabscheidung durch keramische Membranen.

 

Dresden / 12.2.2018

Veranstaltung

Juniordoktor

Das Programm gibt Dresdner Schülern einen lebendigen Einblick in Forschung, Kultur und Ingenieurwissenschaften. Der Workshop am Fraunhofer IKTS steht ganz im Zeichen der Ultraschallprüfung.

 

Tokio / 14.-16.2.2018

Messe

nano tech 2018

Funktionskeramische Materialien für Smart Textiles zeigt das Fraunhofer IKTS auf dem Sächsischen Gemeinschaftsstand.

 

Dresden / 18.–22.6.2018

Konferenz

ICIM 2018 | 15th International Conference on Inorganic Membranes

Die ICIM findet alle zwei Jahre abwechselnd in verschiedenen Ländern statt. 2018 wird die Tagung in Dresden ausgetragen, bei welcher das Fraunhofer IKTS die Hauptorganisation übernimmt. Begleitet wird die Konferenz von einer Industrieausstellung.  

 

Standorte des Fraunhofer IKTS

Deutschland: Dresden, Hermsdorf, Pleissa, Pöhl, Schmalkalden, Leipzig, Berlin

USA: Storrs (Connecticut)

 

Fortbildungsseminare

In Kooperation mit der Fraunhofer-Allianz AdvanCer, der Deutschen Keramischen Gesellschaft (DKG) und der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM) führt das Fraunhofer IKTS regelmäßig Fortbildungsseminare durch.

 

Download Expertenstudie

Auf Initiative des GA HLK von DKG und DGM und unter Mitwirkung des VKI haben Fachexperten aus Industrie und Forschung die wichtigsten Zukunftsfelder für den Einsatz von Hochleistungskeramiken untersucht.

Aktuelle EU-Projekte

  • AFLoNext – 2nd Generation active wing - active flow- loads & noise ...
  • BET-EU – Materials synergy integration for a better europe
  • CAPTure – Competitive solar power towers
  • CerAMfacturing – Ceramic components by additive manufacturing
  • FlexiFuel-SOFC – Fuel flexible micro-scale biomass CHP system
  • HiEff-BioPower – Highly efficient and fuel flexible CHP technology
  • INTEGRAL – 2nd generation of thermoelectric generators ...
  • MATCH – The creation of the materials common house
  • NDTonAIR – Training network in non-destructive testing ...
  • ProDIA – Manufacturing and control of nanoporous materials

Kooperationen