Kompetenz in Keramik

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

Fraunhofer IKTS

Das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS betreibt anwendungsorientierte Forschung im Bereich Hochleistungskeramik. Die drei Institutsteile in Dresden und Hermsdorf (Thüringen) formen gemeinsam das größte Keramikforschungsinstitut Europas.

Als Forschungs- und Technologiedienstleister entwickelt das Fraunhofer IKTS moderne keramische Hochleistungswerkstoffe, industrierelevante Herstellungsverfahren, prototypische Bauteile und Systeme in vollständigen Fertigungslinien bis in den Pilotmaßstab. Im Zentrum stehen dabei marktfähige keramische Lösungen für Maschinen- und Anlagenbau, Energie- und Umwelttechnik, Optik, Medizintechnik sowie Elektronik und Mikrosystemtechnik.

Der Institutsteil Materialdiagnostik, der im Januar 2014 aus dem Dresdner Standort des Fraunhofer-Instituts für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP hervorging, erweitert das Forschungsportfolio um die Kompetenzen Werkstoffdiagnose und -prüfung. Die Prüfverfahren aus den Bereichen Akustik, Elektromagnetik, Optik, Mikroskopie und Strahltechnik tragen maßgeblich zur Qualitätssicherung von Produkten und Anlagen bei.

Pressemitteilung: Prostatakrebs schnell und sicher diagnostizieren
Dresden, 28. Oktober 2014

Über eine optische Analyse können Ärzte innerhalb von eineinhalb Minuten zuverlässig sagen, ob es sich bei Protatagewebe um ein Karzinom handelt. Auf der Messe COMPAMED vom 12. bis 14.11. in Düsseldorf stellen Fraunhofer-Forscher den Prototyp eines neuen Geräts vor.
Weitere Informationen

Symposium & Ausstellung: Angewandte Elektrochemie in der Materialforschung
Dresden, 4.­–5. Dezember 2014

Das Symposium schlägt eine Brücke zwischen Grundlagenforschung und anwendungsorientierten Arbeiten zum Verständnis der Mechanismen und des Werkstoffverhaltens elektrochemischer Speicher.
Weitere Informationen

Symposium: Vision Keramik 2015
Dresden, 15­.–16. Januar 2015

Die struktur- und funktionskeramische Werkstoffentwicklung der Oxidkeramik und »Smart Materials« zählt zu den IKTS-Kernkompetenzen. Sie wurden von Dr. Krell und Dr. Schönecker geprägt, die 2015 in den »Unruhestand« treten und Herausforderungen und »Visionen« aus diesen Bereichen vorstellen. Weitere Informationen

Veranstaltung: CIO Campus - Fraunhofer IKTS
Hermsdorf, 20. Januar 2015

Unternehmer, Forscher und Politiker – der CIO Campus bringt Vertreter aller drei Bereiche unter der Schirmherrschaft der Beauftragten für die Neuen Bundesländer zusammen und zeigt, wie innovative Technologien die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen steigern können. Weitere Informationen

Workshop: SteriHealth®  ̶  Neue Möglichkeiten zur effektiven Vor-Ort-Sterilisation
Dresden, 3. Februar 2015

Wissenschaftler des IKTS-MD entwickelten ein neuartiges optisches Kontrollsystem zur Qualitätssicherung der Strahlensterilisation in Verpackungsmaterialien. Die Ergebnisse werden in einem Workshop am Fraunhofer FEP vorgestellt. Weitere Informationen

Symposium & Ausstellung: Optical Coherence Tomography for Non-Destructive Testing – OCT4NDT
Dresden, 25­.–26. März 2015

Die Optische Kohärenztomografie findet zunehmend in der zerstörungsfreien Prüfung Anwendung. Das OCT4NDT-Symposium widmet sich der OCT als Werkzeug für die berührungslose, strukturelle Bildgebung von Proben.
Weitere Informationen

Veranstaltung: International Conference on Ceramic Interconnect & Ceramic Microsystems Technologies CICMT
Dresden, April 20–23, 2015

The global high-level conference and exhibition CICMT presents the latest research and development results in the field of ceramic interconnection and microsystem technology. More information

Veranstaltung: ICC6 | 6th International Congress on Ceramics
August 21–25, 2016, Dresden, Germany

The International Ceramic Federation (ICF) convenes the International Congress on Ceramics (ICC) every two years in cooperation with the ICF member societies.
Weitere Informationen (www.icc-6.com)

Rückblick: Besuch von Südkoreas Staatspräsidentin Park Geun-hye im Fraunhofer IKTS
Dresden, 28.03.2014

Gegenstand des Treffens war die Verbesserung des Rahmens für Kooperationen. Dazu unterzeichneten die Präsidenten von Fraunhofer und dem südkoreanischen Forschungsinstitut ETRI eine Absichtserklärung.
Weitere Informationen

Nachrichten auf Twitter

Social Bookmarks