Energiespeicherung in Thüringen: Pressefahrt macht Station am Fraunhofer IKTS

27.8.2019

Knapp 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Medien, Wirtschaft und Wissenschaft folgten der Einladung des Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk e.V. (ThEEN) und dem Bundesverband Energiespeicher (BVES) und informierten sich bei einer eintägigen Pressefahrt durch Thüringen über aktuelle Speichertechnologien, Thüringens Stärken in der Forschung sowie laufende Wirtschaftsinitiativen.

© Fraunhofer IKTS

Prof. Michael Stelter informiert im Rahmen der Pressefahrt »Energiespeicherung: Standbein für die Energiewende in Thüringen« über Forschungsaktivitäten und Industrieprojekte am Fraunhofer IKTS.

Neben Stationen bei der TEAG in Großrettbach und an der Friedrich-Schiller-Universität Jena bekamen die Teilnehmenden am Fraunhofer IKTS Standort in Hermsdorf einen Einblick in die Herstellung keramischer Energiespeicher. Prof. Michael Stelter, stellvertretender Institutsleiter, erklärte bei einem Rundgang durch das Technikum, welche Schritte bei der Herstellung von Natrium-Batterien wichtig sind und wie die aktuellen Forschungsergebnisse in die Entwicklung kompletter Batteriesysteme einfließen. Beim anschließenden Pressegespräch wurde unter anderem diskutiert, wie der Abbau politisch-regulatorischer Hemmnisse die Innovationskraft der Speicherindustrie weiter stärken kann.