Future Technologies Science Match

26.1.2017

100 Spitzen-Forscherinnen und Forscher aus den Technikwissenschaften stellen in je drei Minuten ihre neuesten Ergebnisse vor – an einem Tag.

Das innovative Veranstaltungskonzept »Future Technologies Science Match« bietet Wissenschaftlern die Möglichkeit, sich im Kontext der sächsischen Spitzenforschung zu positionieren. Der Tagesspiegel richtet das Format gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen aus.

Forscher des Fraunhofer IKTS sind mit zwei Präsentationen vertreten. Sie stellen ein effizientes Verfahren vor, das eine neue Gestaltungsfreiheit in der Formgebung von großvolumigen Verschleißbauteilen ermöglicht und erläutern, wie zerstörungsfreie Prüfverfahren Carbonfasern zum wirtschaftlichen Durchbruch verhelfen können.  
 

14.30 Uhr Session 3: Maschinen- und Anlagenbau, Mobilität

Steffen Kunze
SiSiC und Diamant-SiC-Verbundwerkstoffe für tribologisch beanspruchte Anwendungen

16.10 Uhr Session 4: Intelligente Werkstoffe und Strukturen, Luft- und Raumfahrt

Henning Heuer
Neue Prüfverfahren für den Blick in das Innere von Faserverbundwerkstoffen