Presse und Medien

 

Dresden / 11.10.2018

Pressemitteilung

Härtere Werkzeuge aus dem 3D-Drucker – Dresdner stellen neues Verfahren für Hartmetallindustrie vor

In der Umformtechnik, der spanenden Formgebung und Verfahrenstechnik werden extrem harte Werkzeuge benötigt, die konventionell über Pulverpressen hergestellt werden. Damit wird zwar eine hohe Härte erzielt, es ist jedoch eine aufwendige und somit teure Nachbearbeitung erforderlich. Additive Verfahren ermöglichen komplexe Geometrien von Hartmetallwerkzeugen, sind bislang jedoch hinsichtlich Härte und Bauteilgröße eingeschränkt. Forscher am Fraunhofer IKTS in Dresden haben nun das 3D-Druckverfahren Fused Filament Fabrication auf Hartmetalle adaptiert. Die Entwicklung erfüllt erstmals alle Anforderungen für den Einsatz in Bearbeitungswerkzeugen.

 

 

Presseinformationen

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen und News mit Hintergrundtexten, Bildern und Kontaktdaten.

Veranstaltungen

Informieren Sie sich über aktuelle Veranstaltungen und Messeauftritte des Fraunhofer IKTS.

 

Presseverteiler

Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie alle Neuigkeiten aus dem Fraunhofer IKTS. Hier können Sie auch Ihre Daten ändern.

Publikationen

Institutsflyer, Jahresberichte, Broschüren zu unseren Geschäftsfeldern und Industrielösungen sowie Produktblätter zum Download.

 

Folgen Sie uns!