Arbeitskreis  /  13.11.2019, 13-17 Uhr

2. CIO-Arbeitskreis „Wassertechnologien“

Spurenstoffelimination: Anforderungen, Erfahrungsberichte und neue technologische Möglichkeiten

 

Für die Spurenstoffelimination auf Kläranlagen stehen inzwischen geeignete Verfahren basierend auf Aktivkohle und Ozonierung zur Verfügung. Im Rahmen des Arbeitskreistreffens sollen erste Betreibererfahrungen geschildert und ein Ausblick gegeben werden, wie sich die legislative und regulatorische Situation in diesem Bereich in Deutschland entwickeln könnten. Darüber hinaus werden innovative elektrochemische Hybridverfahren vorgestellt, mit denen beispielsweise an Punktquellen wie Krankenhäusern oder landwirtschaftlichen Betrieben Spurenstoffe effektiv beseitigt werden können. Abschließend werden neue Sensorkonzepte und Messverfahren für die zuverlässige Detektion von Spurenstoffen präsentiert. Denn nur so wird es zukünftig möglich sein, die Abwasseraufbereitung zielgenau einzustellen und den Prozess effizienter und kostengünstiger zu gestalten.