Messe  /  25.6.2019  -  29.6.2019

The Bright World of Metals – GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST

Rund 78 000 Besucher und 2 200 Aussteller aus aller Welt lassen Düsseldorf wieder zur Welthauptstadt für »The Bright World of Metals« werden. Wir sind mit keramischen Gießereilösungen auf der GIFA vertreten. Keramische Hochleistungswerkstoffe verfügen über eine außergewöhnliche Hochtemperatur-, Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit. Daher sind sie für eine Vielzahl von Anwendungen in der Gießereitechnik hervorragend geeignet.

Halle 13, Stand C38

Metallschmelzenfilter aus zellulären Keramiken

Am Fraunhofer IKTS werden sowohl Rezepturen auf Basis von Siliziumcarbid, Aluminiumoxid und Zirkonoxid als auch Herstellungs- und Messverfahren für Metallschmelzenfilter entwickelt. Dafür stehen spezialisierte Applikationslabore zu Verfügung, in denen zelluläre Keramiken im Forschungs- und Entwicklungsmaßstab beschichtet, charakterisiert und Prototypen und kleinere Serien realisiert werden können.

Poröse Keramikeinlagen für hochbeanspruchte Leichtmetall- und Graugussbauteile

Mit Hilfe von porösen Einlagen aus Keramik, sog. Preformen, die in das Bauteil eingegossen werden, können Gussbauteile aus Leichtmetall- und Eisenbasislegierungen an thermisch und mechanisch hochbeanspruchten Bereichen lokal verstärkt werden. Wir entwickeln und stellen Preformen aus partikelversinterten Keramiken und Schaumkeramiken her. Dabei steht eine große Bandbreite an keramischen Werkstoffen zur Verfügung, die abhängig von der Anwendung ausgewählt und weiterentwickelt werden können.

Gasdurchlässige Keramik zu Stabilisierung von Anlagenkomponenten

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf gasdurchlässigen Keramiken, mit deren Hilfe entstehende Gase und somit Überdrücke an funktionsentscheidenden Komponenten wie Führungs- oder Umlenkrollen abgeleitet werden können. Damit kann die Keramik als aktive Sicherheitseinrichtung genutzt werden, um starke Druckanstiege, Verformungen oder sogar ein Bersten zu vermeiden. Darüber hinaus können die gasdurchlässigen Keramiken auch zur gleichmäßigen Begasung von Schmelzen mit mikroskopisch kleinen Gasblasen eingesetzt werden.

Lösungen finden Sie unter www.ikts.fraunhofer.de/de/giesserei