Ultraschall

Software

Software ist zum elementaren Bestandteil bei der Entwicklung von Prüfsystemen im industriellen Umfeld geworden. Anwender definieren die für sie notwendigen Features und setzen eine intuitive Bedienbarkeit voraus. Software muss innovativ und schnell verfügbar sein, ohne an Flexibilität für zukünftige Änderungen und Erweiterungen zu verlieren.

Mit PCUS® pro Lab hat das Fraunhofer IKTS eine Software-Suite entwickelt, die passend zur PCUS® pro-Gerätereihe eine leichte Durchführung und Visualisierung automatischer und halbautomatischer Ultraschallprüfungen mit Einzel- oder Gruppenstrahlern unterstützt. Der Anspruch der Software-Suite PCUS® pro Lab definiert sich dabei stets über die Bedürfnisse der Anwender. Themen wie Industrie 4.0 und die stetig zunehmenden Anforderungen an die Integration, Effizienz und Vernetzung der eingesetzten Komponenten im industriellen Umfeld von Ultraschallprüfsystemen stehen hierbei im Fokus.

© Fraunhofer IKTS

Messschirme der PCUS® pro Lab-Software-Suite.

© arxestolina GmbH

Gruppenstrahler-Prüfsystem für Radsatzvollwellen mit US-Elektronik und -Software des Fraunhofer IKTS.

© arxes-tolina GmbH

Mobiles Prüfsystem mit US-Elektronik und -Software des Fraunhofer IKTS für Radsatzhohlwellen mit Längsbohrung.

PCUS® pro LAB

PCUS® pro Lab ist eine modulare Software-Suite für zerstörungsfreie Prüfaufgaben. Angepasst auf die jeweilige Prüfaufgabe, werden schnell und flexibel automatisierte, halbautomatisierte und manuelle Lösungen erstellt. Die Bedienbarkeit und Nutzerakzeptanz stehen bei der normkonformen Umsetzung komplexer Prüfszenarien im Fokus der Softwareentwicklung.Dabei helfen klar definierte Schnittstellen und Module zur Integration bestehender Automatisierungskonzepte des Kunden. PCUS® pro Lab garantiert dadurch eine bestmögliche Zusammenführung mit bestehenden industriellen Fertigungsstrecken und -techniken.

Die Software unterstützt die Erstellung von Parametrierungen für die Aktorik- und Sensoriksteuerung, Visualisierung und Auswertung. Im flexibel anpassbaren Revisionssystem erfolgt die Organisation und Verwaltung der Daten.

Die Methoden der agilen Softwareentwicklung garantieren einen nachvollziehbaren Entwicklungsprozess, der Hand in Hand mit dem Kunden erfolgt. Wünsche und Anforderungen werden schnell und sicher umgesetzt, um ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit zu garantieren. Benutzeroberflächen und Ablaufsteuerungen können individuell und prozessorientiert angepasst werden.

Features

  • 64-Bit-Anwendung
  • Lauffähig auf allen gängigen Windows-Systemen
  • Touchfähig
  • Intuitive Bedienung durch eine moderne, zugängliche und leicht anpassbare Benutzeroberfläche
  • Industrie 4.0 – vollständig vernetzte Integration in bestehende Fertigungskonzepte
  • Einfacher Übergang von der Labor- zur Industrieumgebung durch einheitliche Software für alle Anwendungsgebiete
  • Kombination beliebiger Geräte und Techniken in einer Prüfung für höchstmögliche Effizienz
  • Umfangreich konfigurierbare Darstellung gängiger Volumenbilder (B, C, D, S, L, TD etc.)
  • Professionelle Umsetzung von kundenspezifischen Anforderungen durch modulares Konzept im Bereich Parametrierung, Prüfablauf und Analyse (z. B. vollständig an Prüfvorgang angepasste Benutzeroberfläche)
  • Abbildung komplexer Prüfanforderungen an beliebigen Geometrien
  • Echtzeit-Darstellung der Volumenbilder während der Datenaufnahme
  • Unterstützung bei der Inbetriebnahme durch flexible Kalibriermodi
  • Speicherung von Messdaten als Rohdaten mit optionaler verlustfreier Komprimierung oder als reduzierte Bilddaten
  • Integrierte Prüfprotokollierung und -archivierung
  • Schnelle Einbindung externer Module zur Steuerung vielfältigster Aktorik und Sensorik
  • Erfassung und Management sehr großer Prüfdatenmengen
  • Nachträgliche Parameter-Anpassungen sämtlicher aufzeichnungsunabhängiger Werte (u. a. Visualisierungen, Blenden)

Modulares Design

  • Freie Zusammenstellung der benötigten Funktionen
  • Integration kundeneigener Module in die Oberfläche
  • Einfache Feature-Kopplung an Benutzerprofile
  • Umfassende Stammdatenbank für Sensoren, Materialien, Prüftechniken, Layouts etc.
  • Managementsystem zur komfortablen Verwaltung von Prüfergebnissen und -daten

Parametrierung/Justierung

  • Modulare, bibliotheksorientierte Parametrierung zur schnellen, einfachen Erweiterung, Modifikation und Weiterverwendung
  • Bis zu vier frei konfigurierbare Koordinatenachsen
  • Simulation sämtlicher Koordinatenachsen zur Abstimmung der Aktorik mit dem Prüfablauf
  • Justage sämtlicher Prüfkopf- und Materialparameter
  • Unbegrenzte Anzahl an Sendemodulierungen
  •  Umfangreiche Standardbibliotheken
  • xml-Export für kundenspezifisches Layout
  • Nutzerfreundliche Plausibilitätsprüfung der Eingaben zur Parametrierung sowie automatische Bedienhilfen per Tooltip

Prüfung

  • Schnelle Einbindung in automatisierte Produktionsprozesse
  • Beliebige Kombination und Anzahl von Geräten in einer Prüfung
  • Mit USB 3.0 bis zu 300 MB/s Datenübertragungsrate
  • Koordinaten-, zeit- oder extern getriggerte Prüfungen
  • Live-Darstellung der Volumenbilder während der Prüfung

Auswertung

  • Beliebige Projektionsebenen des Prüfkörpers
  • Gleichzeitige Anzeige mehrerer Prüfgruppen
  • Parallele Anzeige verschiedener Prüfungen und Dateien
  • Automatische oder manuelle Ermittlung und Anwendung der Transferkorrektur
  • Maßeinheiten des metrischen und des angloamerikanischen Systems
  • Zoomfunktion in allen Ebenen
  • Intelligente Algorithmik, z. B. Ausblendung von Störanzeigen, Maximasuche, Flächenermittlung oder dynamischer Beschnitt der Prüfdaten an der Objektgeometrie
  • Individuell anpassbare Layouts und Messwertdarstellung
  • Nachträgliche Einstellung von Offline-Blenden
  • Flexible Bericht- und Protokollerstellung
  • xml-Export der Fehlerberichte für kundeneigenes Protokolllayout
  • Vielfältige Vermessungstools in allen Volumenbildern
  • Umfangreiche und leicht anzupassende Farbpaletten
  • Frei anpassbare Offline-Visualisierungen (B, C, D, S, L, TD etc.)
  • Export von Rohdaten in gängige Textformate
  • Im Rahmen der vorhandenen Speicherkapazität unbegrenzte Prüfdatenmenge
  • Komfortable anlagen- und nutzerübergreifende Verwendung von Basisparametrierungen