Zustandsüberwachung

Zustandsbewertung und Lebensdauerbewertung von Materialien, Strukturen und Komponenten, Prozessen sowie ganzen Anlagen und Systemen

Methoden und Messsysteme der Zustandsüberwachung helfen die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen sowie die Zuverlässigkeit und optimale Funktionsweise kritischer Komponenten sicherzustellen.

Integriert in die Produktion unterstützt die Zustandsüberwachung die Steuerung und die Optimierung von Produktionsprozessen innerhalb der Unternehmen und entlang der Wertschöpfungskette.

Das Fraunhofer IKTS liefert optische, akustische und elektromagnetische Sensoren, Sensorsysteme und Überwachungssysteme, die bei der Errichtung und Inbetriebnahme von Anlagen sowie später im laufenden Betrieb durch eine permanente Zustandsdiagnose unterstützend wirken. Sie sind für harsche Einsatzbedingungen konzipiert und bieten Vorteile, wie zerstörungsfreie Defekterkennung, Echtzeitüberwachung und damit verbundene zustandsbasierte Wartung oder Anlagenoptimierung und Lebensdauerprognose.

Themen

 

Zustandsüberwachung von Materialien, Strukturen und Komponenten

Kundenspezifische Mess- und Überwachungssysteme für die Zustands- und Lebensdauerbewertung von Materialien, Strukturen und Komponenten der Luft- und Raumfahrtindustrie, der Automobilindustrie und des Energiesektors.

 

Zustandsüberwachung von Prozessen


Die Überwachung von Prozessen realisiert das Fraunhofer IKTS als Vor-Ort-Analyse in Prozesslinien oder als kundenspezifische Systeme, die nahtlos in Prozessketten integriert werden können.

 

Zustandsüberwachung von ganzen Anlagen und Systemen

Technische Anlagen und Systeme werden mit Mess- und Überwachungssystemen zur Zustands- und Lebensdauerbewertung kontrolliert. Zudem kann eine Vor-Ort-Analyse Beschädigungen und Verschleißzustände detektieren.