Industrielösungen

Schnelleinstieg

Bergbau und Offshore

Die Gewinnung, der Transport sowie die Verarbeitung von Rohstoffen sind stets mit erheblichem Verschleiß an Werkzeugen, Förder- und Aufbereitungsmaschinen verbunden. Insbesondere im Tiefseebergbau oder bei der Offshoreförderung von Öl und Gas sind Lebensdauern und Wartungsfreiheit der eingesetzten Maschinen von 10 bis 30 Jahren gefordert. Hartmetalle, Cermets und keramische Werkstoffe sind hier in der Lage, Verschleiß zu minimieren und dadurch die Lebensdauer derartiger Anlagen deutlich – mitunter um das 100-fache – gegenüber herkömmlichen Werkstofflösungen zu erhöhen. Verschleißschutz

Der Abbau von Rohstoffen wirkt sich auch stark auf Gewässersysteme aus. Für die Behandlung von Bergbauwässern oder Prozesswässern im Umfeld der Öl- und Gasgewinnung werden Membrantrenn- mit elektrochemischen und oxidativen Prozesse kombiniert. Keramische Komponenten sind dabei der Schlüssel, um die bestehenden Grenzen hinsichtlich Leistungsfähigkeit und Einsatzbedingungenkontinuierlich zu erweitern. Prozesswasseraufbereitung

Qualität, Kosten und Zeit sind auch im Bergbau- und Offshore-Bereich entscheidende Wettbewerbsfaktoren. Methoden und Systeme der Zustandsüberwachung können dazu beitragen, Prozesse zu optimieren und die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen zu steigern. Insbesondere für Instandhaltungsstrategien kann die regelmäßige oder permanente Überwachung von kritischen Komponenten und Maschinenzuständen elementare Informationen liefern, um Schädigungsmechanismen zu erfassen und zu bewerten. Zustandsüberwachung

Verschleißschutz
 

Das Fraunhofer IKTS verfügt über ein breites Know-how zur Auslegung, Herstellung und Anbindung von keramischen Bauteilen für den Verschleiß- und Korrosionsschutz. Neben umfangreichen Methoden zur Charakterisierung von Werkstoffen und Schadensfällen stehen auch Verfahren zur umfassenden Prüfung von Komponenten und Baugruppen zur Verfügung. Darüber hinaus entwickelt das IKTS neue Werkstoffe und qualifiziert diese für den spezifischen Anwendungsfall.

 

Superharte, verschleißfeste Diamantkeramiken

 

Duktile 3D-Keramikarmierungen

 

Robuste und funktionelle Oberflächenbeschichtungen

 

Additiv gefertigte Hartmetallwerkzeuge

 

Keramikverstärkte Gussbauteile

Prozesswasseraufbereitung
 

Das Fraunhofer IKTS entwickelt im Bereich der Prozesswasseraufbereitung verschiedene technologische Lösungen beginnend von der Material-, Bauteil- und Komponentenebene bis hin zu vollständigen Prozessen und Anlagen. Speziell für die Behandlung von kontaminierten Bergbauwässern und die Rückgewinnung von Rohstoffen stehen unikale elektrochemische Verfahren einschließlich der technischen Ausrüstungen zur Verfügung.

 

Keramische Membranen für die Ölsandaufbereitung

 

Behandlung von Bergbauwässern

 

Wertstoffrückgewinnung aus Abwässern und Prozessmedien

Zustandsüberwachung
 

Das Fraunhofer IKTS ist kompetenter Ansprechpartner für die Zustandsüberwachung von Baugruppen, Maschinen und Anlagen. Dafür entwickelt das es Sensoren, Systeme und Verfahren, die bei der Errichtung und Inbetriebnahme sowie der Nachrüstung von Anlagen implementiert werden. Ausgelegt für harsche Einsatzbedingungen realisieren diese die zerstörungsfreie Defekterkennung, Echtzeitüberwachung und eine damit verbundene zustandsbasierte Wartung oder Anlagenoptimierung.

 

Korrosionsüberwachung von Lagertanks

 

Permanentüberwachung von Pipelines

 

Zustandsüberwachung von Offshore-Gründungsstrukturen

 

Aufdruckbare Sensoren für Stahlkomponenten