Pulvertechnologie

Gruppe

Spritzpulver

Thema

Typische Morphologie eines a&s-Spritzpulvers (REM)

Im Rahmen des Kompetenzzentrums „Thermische Beschichtungsverfahren“ (Fraunhofer-Institute IWS und IKTS, Mitglieder in GTS e.V.) beschäftigt sich das IKTS mit der Entwicklung von maßgeschneiderten Pulvern für Beschichtungstechnologien (Spritzpulver für thermische Beschichtungsverfahren, Targets für PVD-Verfahren). Die stoffliche Basis sind Hartstoffe mit Metallbindung und keramische Materialien sowie mit Polymerkomponenten.

 

 

Leistungsangebot

 

  • Entwicklung und Herstellung von Spritzpulvern (Materialentwicklung, Rohstoffscreening, Synthese/Einstellung verschiedener Phasenzusammensetzungen [Sintern])
  • Herstellung und Verarbeitung fein- und nanodisperser Rohstoffe, Konfektionierung synthetisierter Rohstoffmischungen nach Kundenspezifikation
  • Granulatentwicklung (Sprühtrocknung) hinsichtlich Dichte und Struktur, Einstellung von Porosität, Verbesserung der Fließfähigkeit
  • Anpassung von Granulateigenschaften an Spritzverfahren
  • Maßstabsübertragung, Herstellung kleintechnischer Chargen verarbeitungsgerechter Beschichtungspulver für die Erprobung in neuen Anwendungen
  • Überführung der Technologie beim Kunden
  • Thermisches Spritzen (LPPS, APS, HVOF, PTA) in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Thermisches Beschichten (Fraunhofer IWS)
  • Umfassende Charakterisierung von kommerziellen Pulvern und Schichten sowie Entwicklungsprodukten

 

Technische Ausstattung

 

  • Technologische Linie „agglomerated & sintered“ (a&s) im kleintechnischen und Pilotmaßstab

 

Beispiele und Referenzen

 

  • Hartmetallbeschichtungen (WC-Co, Ni, Cr, Fe)
  • Hartstoffmischungen mit Metallbindung ((TiMo)(C,N)-Ni, Co, Cr3C2-NiCr)
  • Kompositwerkstoffe Hartstoff-Polymer für Sonderanwendungen
  • Keramische Werkstoffe für Anwendungen bei Verschleiß, Korrosion, Hochtemperaturbelastungen (SiC, Si3N4-Al2O3, Y2O3, YSZ)
  • Funktionskeramische Materialmischungen (LSC/LSM-Pulver (SOFC), TinO2n-1, YSZ)