Nitrid- und elektrisch funktionelle Strukturkeramik

Gruppe

Hochtemperaturlöten

Thema

Aktivlotverbindung zwischen keramischen Schaumheizer und einem Kontaktelement.

Keramische Bauteile sind häufig extremen thermischen Belastungen ausgesetzt. Konstruktions- oder eigenschaftsbedingt sind diese Bauteile aus verschiedenen Keramik oder Metallkomponenten zusammengesetzt.  Insbesondere der Einsatz von werkstofflichen Mehrkomponentensystemen im Hochtemperaturbereich erfordert neue, stabile Fügeverbindungen, die individuell auf die Werkstoffe und Anwendungsparameter angepasst werden. Mit Blick auf diese Aufgabe entwickeln wir Lösungen zum Fügen von Verbunden mit keramischen Komponenten insbesondere für hohe Temperaturen. Entweder arbeiten wir mit kommerziell erhältlichen Loten oder entwickeln neue Lote wie Ta-Ni, Ti-Al oder keramische Diffusionsverbindungen.

 

 

Leistungsangebot

 

  • Konzepte für das Fügen von Bauteilen und Systemen und deren Umsetzung
  • Fügen keramischer und metallischer Werkstoffe
  • Fehleridentifikation für Fügeprozesse und Verbunde
  • Aktivlöten unter Nutzung kommerziell erhältlicher Lote unter Vakuum oder Schutzgas
  • Lotentwicklung für Keramik/Keramik oder Keramik/Metall-Werkstoffverbunde für den Hochtemperatureinsatz bis 1500°C
  • Metallisieren von Keramikoberflächen durch Auftragslöten
  • Mechanische Prüfung von Keramik/Keramik oder Keramik/Metall-Werkstoffverbunden unter thermischer Belastung
  • Charakterisierung von Werkstoffverbunden und Loten (mehr Informationen)

 

Technische Ausstattung

 

  • Hochtemperatur-Wolframofen für Anwendungen bis 2200°C, in variablen Atmosphären (bis 10-5 mbar Vakuum, Ar, N2, H2 und Gasmischungen)
  • Mechanische Werkstoffprüfung für Verbundcharakterisierung, insbesondere Biegebruch-, Zug-, Druck- und Scherversuche und Hochtemperaturfestigkeit

 

Anwendungsbeispiele / Referenzen

 

  • Elektrische Kontaktierung von keramischen Heizleitern
  • Hochtemperaturstabile Lötverbindungen für Welle und Rotor in einer Turbine