Chemische Verfahrenstechnik und Elektrochemie

Abteilung

Geräteprototyp des entwickelten Biogas-Brennstoffzellensystems (SOFC)

Prozess- und Bauteilsimulation

Elektrochemische Durchflusszelle mit optischer Mikroskopie

Die Abteilung deckt mit Ihren Kompetenzen alle Themen der Prozess-, Verfahrens- und Reaktorentwicklung in den Bereichen der chemischen Verfahrenstechnik und der Elektrochemie ab. Sie schlägt dabei die Brücke von der Entwicklung neuer keramischer Materialien zur industriellen Systementwicklung wie z. B. im Bereich der Brennstoffzellensystementwicklung mit der Vaillant GmbH.

 

Kernkompetenzen

 

  • Entwicklung von verfahrens- und energietechnischen Anlagen
  • Systeme und Systemkomponenten zur effizienten Erzeugung von Synthesegas sowie dessen stofflicher und energetischer Nutzung
  • Erzeugung von Kohlenwasserstoffen über die Fischer-Tropsch-Synthese
  • Elektrochemische Charakterisierung von Supercaps und Batterien
  • Elektrochemische Verfahrensentwicklung (z. B. Anodisieren, Galvanisieren, Electrochemical Machining und Sensorik)
  • Untersuchungen zu Korrosion und Korrosionsschutz
  • Simulation von chemischen und elektrochemischen Prozessen
  • Modellierung von keramischen Komponenten und Bauteilen (thermisch, mechanisch, strömungstechnisch, Mehrfeldprobleme)

 

Leistungsangebot

 

  • Experimentelle und theoretische Arbeiten zur Verfahrensentwicklung (mit den Schwerpunkten: katalytische und elektrochemische Prozesse)
  • Optimierung vorhandener Prozesse und Reaktoren
  • Simulationsbegleitung für Bauteil- und Prozessentwicklung (Auslegung und Optimierung)
  • Erstellung von Machbarkeitsstudien
  • Wissenschaftliche Untersuchungen und Dienstleistungen

Für weitergehende Fragen finden Sie die Informationen zu den einzelnen Themen auf den Seiten der drei Arbeitsgruppen.