Applikation - Mikroenergiesysteme

Thema

PEMFC

LTCC-µPEMFC H03 USB Ladegerät.

PEMFC design.

Brennstoffzellen wandeln chemische Energie direkt in elektrische Energie um und besitzen dabei einen vergleichsweise hohen elektrischen Wirkungsgrad. In der Arbeitsgruppe Mikrosysteme, LTCC und HTCC werden LTCC-basierte Niedertemperaturbrennstoffzellen mit Polymermembran (Nafion) entwickelt. Elektrochemisch wirksame Elemente (MEA, GDL), der Wasserstofftank und die Elektronik des Batteriemanagementsystems sind komplett integriert. Als Brenngas wird Wasserstoff eingesetzt. Eine Serienschaltung der elektrochemisch aktiven Bereiche (i.d.R. bis 6 Zellen) erhöht die Zellspannung des Brennstoffzellensystems. Zur Zustandsüberwachung sind Druck- und Temperatursensoren in die Brennstoffzelle integriert. Miniaturisierte Ventile dienen zum Öffnen und Schließen des Wasserstofftanks bzw. das Spülen der Kanalstrukturen für die Brenngasverteilung.

 

Technische Kenndaten

 

  • aktive Membranflächen  von 1 cm² bis 33 cm²,
  • Leistungen zwischen 150 mW bis 5 W,
  • Energiegehalt 30Wh (Betriebszeit 10h) und
  • Tankvolumen 20 Nl H2.

 

 

Leistungsangebot

 

  • Entwicklung von PEMFC Lösungen & Adaption von BSZ für Anwendungen als
    mobile Energiespeicher (Galvanisches Element und Elektrolysezelle)