Abteilungen

Kompetenz in Keramik

Im Fraunhofer IKTS arbeiten Chemiker, Physiker und Werkstoffwissenschafler in aktuell sechs Forschungsfeldern interdisziplinär zusammen, wobei alle Arbeiten durch versierte Techniker und Forschungsingenieure begleitet werden. Neben den Keramikherstellern stehen insbesondere die Keramikanwender als Projektpartner im Fokus. Das Fraunhofer IKTS möchte sich hierbei als kompetenter Ansprechpartner und erster Anlaufpunkt für alle keramikbezogenen Problemstellungen anbieten und so quasi als "One Stop Shop" für die Keramik dienen.

Unsere Mission sehen wir speziell in der Verbindung verschiedener Technologiewelten. Unseren Partnern möchten wir die Welt der Keramik mit ihren vielfältigen innovativen Lösungsmöglichkeiten eröffnen.

 

Strukturkeramik

Das Fraunhofer IKTS beherrscht für alle keramischen Stoffklassen pulvertechnologische Fertigungsverfahren auf höchstem Niveau. Dabei lassen sich für Partner und Kunden Prototypen und Vorserien realisieren, industrielle Fertigungsprozesse entwickeln und Qualitätsprozesse implementieren.

 

Werkstoff- und Prozesscharakterisierung

Das Fraunhofer IKTS bietet zahlreiche Charakterisierungsmethoden sowie eine umfangreiche Ofentechnik für die gezielte Entwicklung und Optimierung von Werkstoffen, Bauteilen und Prozessen.

 

Umwelt- und Verfahrenstechnik

Das Fraunhofer IKTS gehört auf dem Gebiet der Stofftrenn- und Reaktionstechnik mit Hilfe von keramischen Materialien zu den weltweit führenden Forschungseinrichtungen. Keramische Membranen, Filter, Adsorbenzien und Katalysatoren spielen eine zentrale Rolle.

 

Energiesysteme / Bio- und Medizintechnik

Das Fraunhofer IKTS unterstützt Industrie- und Forschungspartner bei der Entwicklung von Komponenten und Systemen für die Energie- und Medizintechnik. Grundlage hierfür bilden umfangreiche Erfahrungen mit keramischen Werkstoffen und Technologien sowie Prüf- und Diagnosesystemen.

 

Elektronik und Mikrosystemtechnik

Das Fraunhofer IKTS bietet Materialien und Fertigungstechnologien, Designregeln sowie Prüftechnologien, um die Einsatzgebiete miniaturisierter Systeme kontinuierlich zu erweitern, Entwicklungszyklen zu verkürzen und Systemzuverlässigkeit sicherzustellen.